Albergo a Treviso, costruzione 17° secolo, villa di lusso

foto1

Der beruehmteste Nachtisch Italiens

Geschichte

Die Herkunft des Tiramisù ist heuzutag immernoch unerklaerlich. Die erste Eintraege findet man in griechischen Kochbuechern. Spaeter stellte man in einem Artikel des Jahres 1971 in einem Werk des Giuseppe di Clemente seine Spur fest. Doch in dem Online-Woerterbuch der Merriam Webster wird das Jahr 1982 als das Geburtsjahr des Tiramisus angegeben. Viele Quellen berichten, dass das Tiramisu in Treviso im Le Beccherie Restaurant von dem Lehrling und Schwiegertochter des  Roberto Linguanotto erfunden wurde. Ihr Name ist Francesca Valori und deren Maedchenname Tiramisù. Heute geht man davon aus, dass Linguanotto dieses Dessert zu ihrer Ehren benannt hat.